Niven Kunz Vocktail

Über die niederländische Esskultur gibt es so viele Meinungen wie über Wetter und Fußball. Für eine lange Zeit gab es vor allem Kartoffeln, Gemüse und Fleisch auf dem Teller.

 

Diese Tradition bekam Konkurrenz von Fastfood und Fertiggerichten. Aber am Anfang dieses Jahrhunderts passierte etwas Seltsames in der niederländischen Küche. Es entwickelte sich ein Trend zu Gemüse als zentralen Teil der Hauptmahlzeit. Unter dem Einfluss des Greenhouse Restaurant de Kas und Starkoch Jonnie Boer wurde Obst und Gemüse, ein wichtiger Teil eines Gerichts, bekam mehr und mehr Aufmerksamkeit. Vollzeit- und Teilzeit- Vegetarier erhalten endlich die Impulse, auf die sie so lange gewartet haben. Auch für die Fleisch Liebhaber gab es schmackhafte neue Gemüsezubereitungen.

 

Aufgewachsen am Rand der Gemüsegärten der Niederlande, dem Westland, eröffnete der junge Küchenchef Niven Kunz im Jahr 2009 sein Restaurant. "Gemüse ist meine größte Inspiration, sagt Niven. Er ist kein traditioneller drei bis vier Gänge Menü Chef, und nennt sein Menü eher eine Verköstigung. Der Koch stellt mit Sorgfalt 8-10 kleine abwechslungsreiche Gerichte zusammen. Der Slowjuicer ist für ihn eine neue Variante, eine neue Möglichkeit, um Gemüse in einer anderen Weise zuzubereiten und es Speisen hinzuzufügen. Er kreiert zum Beispiel Dressings aus Gurke, verwendet Fruchtsaft für Desserts oder er macht Smoothies aus Gemüse. Der Vorteil dieser Art der pflanzlichen Zubereitung ist nach Niven eine völlig neue Wahrnehmung bekannter und vertrauter Aromen. Mit Hilfe von Gemüse und Obst aus dem Slowjuicer erschafft Niven eine Explosion des Geschmacks. Und so ist er ein Vorreiter in der niederländischen Restaurantküche.